eigerness

Theaterprojekt Alpenglühen

Die Idee, (Freilicht-)Theater in Grindelwald zu inszenieren, gibt es schon seit einigen Jahren. Der Vorstand Verein Eigerness arbeitet nunmehr seit 2015 konkret an dem Projekt. Speedy Füllemann, der selbst Schauspieler im Freilichttheater Ballenberg und in verschiedenen Filmprojekten war, war Auslöser für die zielgerichtete Arbeit an dieser Idee.

Im Sommer 2015 fanden erste Gespräche mit den „Machern“ des „Matterhorn Theaters“ / Daniel Luggen von Zermatt Tourismus und Matthias Blum, dem Geschäftsführer der Freilichtspiele Zermatt GmbH statt.

Zu Beginn des Jahres 2016 haben wir uns zu 2 intensiven Tagen Brainstorming zum Projekt zusammengesetzt und diskutiert. Unsere Ideen und Pläne zum Theaterprojekt haben wir in einem Konzept zusammengefasst und in einem weiteren Austausch mit „den Machern“ vom Theaterprojekt „Dürrenmatt am Tatort“ in Biel verfeinert und weiterentwickelt.

Inspiriert und ermutigt durch die Zusammenarbeit mit Beat Cattaruzza und Jürg Fankhauser haben wir dann im November 2016 den „Verein Jungfrau Theater“ gegründet.

2017 haben wir das Projekt konkretisiert: Das Theaterstück wird unter dem Titel «Alpenglühen» sich mit dem Thema 200 Jahre Tourismus und Alpinismus in Grindelwald auseinandersetzen und im Jahr 2019 aufgeführt. Unsere Projektarbeit bestand aus den Abklärungen zum Standort, der engen Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Autor Jürg Fankhauser, Informationsveranstaltungen zum Projekt sowie der Formierung des Vorstandes.

Mitglieder aus dem Vorstand Eigerness sind ebenfalls im Vorstand des Vereins Jungfrautheater und unterstützen mit dem Eigerness Gedanken und Know How diese einmalige und nachhaltige Produktion

Über das Tal, Für das Tal, Mit dem Tal!

www.jungfrautheater.ch